Hinterlasse einen Kommentar

Unser Treffen am 14. Mai 2018 zum Planen-Informieren-Abstimmen: Website-Hirnsturm

Dieses Mal beginnt der Abend um 19:30 vor dem Hotel Gellermann. Unsere Netzwerkerin Bianca Ptasinski fotografiert noch ein Paar Frauen, die beim offiziellen Fototermin im letzten Monat verhindert waren. Gute Sache, so können wir uns im neuen Flyer einheitlich und professionell präsentieren. Auch Gisela Droste ist bereits früher da und bietet eine Make-Up-Auffrischung für die Fotodamen an. Bei strahlendem Sonnenschein netzwerkt es sich zudem auch draußen sehr gut.
Bei viel Programm und straffer Tagesordnung finden wir uns schnell im Raum ein, die Moderation übernimmt am heutigen Abend Betina Hebinck. Neben einem Update zu unserer Charity-Veranstaltung im Oktober zugunsten für das Christliche Hospiz Soest, geht es um unsere Website und der Planung eines internen Ausflugs. Durch großen Gesprächsbedarf beim Website-Thema vertagt Claudia Tölle ihren Vortrag zum „effizienten Netzwerken“. Schließlich wollen wir nicht dem „Tausend-Baustellen-Syndrom“ verfallen.

Es beginnt Sabine Vollmer mit dem Update zum öffentlichen Oktobertermin. Wie bereits festgelegt bietet sie dort einen Entspannungs-Workshop im Rahmen ihrer Arbeit in der „Vitalstation“ an. Der Einladungstext ist verfasst, weitere organisatorische Aspekte besprechen wir gemeinsam. Es kann sich jedoch schon der 11. Oktober 2018 als Termin im Kalender notiert werden. Einladungen können dann bald über die Frauen des Netzwerks bezogen werden.

Es folgt ein wichtiges Thema, welches neben den neuen Flyern Teil unseres Netzwerk-Makeovers ist: die Website. Stephanie Schmitt-Rodermund, Inhaberin der Internetagentur boerde-design.de und Dr. Beate Ridzewski, Inhaberin von „Kommunikation Soest“ haben ein modernes und übersichtliches Konzept für unseren neuen Internetauftritt erarbeitet. Diskussionsthemen im Brainstorming sind Blog, Erreichen der Mitglieder, Social Media und Außenkommunikation. Wo wollen wir hin? Konstruktiv bringen sich alle Frauen ein, es eröffnet sich eine Vielfalt von Blickwinkeln. Die neuen Gesichter berichten von ihrem Eindruck der Netzwerk-Kommunikation, langjährige Mitglieder verdeutlichen noch einmal, inwiefern sie das Frauennetzwerk Hellweg bereichert. Interessante Perspektiven!  – Und äußerst hilfreiche Informationen über Website-Gestaltung, als Stephanie Schmitt-Rodermund den Aufbau der Seite detailliert erklärt. Wichtiges, elementares Wissen für alle, die bereits online sind oder sich in der digitalen Transformation befinden.

Abschließend spricht Andrea Hockelmann über den internen Ausflug im Juni. Es ist eine Wanderung mit anschließendem Restaurantbesuch geplant. Es wird kein Programm geben. Der Abend dient dem Kennenlernen neuer Mitglieder und dem Austausch. Berücksichtigung finden bei der Planung vor allem unsere Arbeitszeiten.

Dies ist im Übrigen auch unser nächster interner Termin, am 18. Juni um 18.30 Uhr. Wir treffen uns am Hotel-Steakhaus Schwarze, Burgstraße 1 in 59469 Ense-Höingen. Alles weitere steht in der nächsten Einladung.

Um die unterschiedlichen Blickwinkel und Wahrnehmungen der einzelnen Mitglieder besser einzufangen und zur Entlastung der bisherigen Bloggerinnen haben wir über die Option gesprochen, dass sich jede Netzwerkerin mal im Blog verschriftlicht.

Ich freue mich, als ganz frisches Mitglied des Netzwerkes direkt starten zu dürfen. Mein Name ist Stephanie Plätzer, ich eröffne am 1. September einen FAIR FASHION STORE in Soest und bedanke mich bei den Netzwerkerinnen für die freundliche Aufnahme im Team.

gestaltet und Fotos von
Stephanie Schmitt-Rodermund

Advertisements
Ein Kommentar

„Gesundheitsmesse Besser Leben!“ am 5. + 6. Mai im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf

Judith Plank, unsere neue Netzwerkerin, stellt auf der „Gesundheitsmesse Besser Leben!“ am 5. + 6. Mai im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf  das Tool ihrer Praxis – der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER vor. Dazu stellt sie sich mit einem offenen Brief an das Frauennetzwerk Hellweg vor:

Liebe Netzwerkerinnen,
nun bin ich dabei und freue mich sehr auf das FrauenNetzwerk Hellweg. Auf neue Kontakte, Impulse, Ideen, Austausch…. u.v.m.
Ganz kurz möchte ich mich vorstellen:
Mein Name ist Judith Plank, ich bin 53 Jahre, verheiratet, 25-jährige Zwillingstöchter, Oma, Naturliebhaberin, Seglerin, Heilpraktikerin und Unternehmerin aus Barge: das liegt zwischen Wimbern und Menden.
Mein Tätigkeitsschwerpunkt sind Stoffwechselgeschehen und Durchblutungsthemen. Beides lässt sich nicht voneinander trennen denn ein anderes „Transportsystem“ zu Zellen und Organen als das Blut gibt es nicht. Mein Ziel ist es also Stoffwechselvorgänge zu verbessern um bei verschiedenen Leistungseinbußen oder körperlichen Einschränkungen die eigenen Regelmechanismen zu aktivieren.

So besuche ich mit einem Tool meiner Praxis
– der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER –
die „Gesundheitsmesse Besser Leben!“ am 5. + 6. Mai im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf.
Die Öffnungszeiten sind jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Über Besuch aus dem Netzwerkerinnen-Kreis würde ich mich sehr freuen, Ihr findet mich an Stand Nr. 8!

An beiden Tagen halte ich einen Kurzvortrag mit dem Thema „Aktivierung der Selbstheilungskräfte bei Schmerzen und Einschränkungen aller Art durch einen verbesserten Blutkreislauf. Was können 2 x 8 Min. leisten um meine Lebensenergie zu steigern?“
(Samstag, 5.5.18 um 15:30 Uhr im Forum2 / Sonntag, 6.5.18 um 16:00 Uhr im Forum3)

Weitere Infos zu BEMER findet Ihr unter
www.plank-menden.bemergroup.com
oder folgenden Links:
BEMER in 2 min. erklärt: „… das ist Lukas…“
http://youtu.be/kxtFKfGNpJU
BEMER in 7 min. erklärt: MediQuant
http://youtu.be/WJT7dzoTF5g

Sonnige Grüße
Judith Plank
Referenzheilpraktikerin BEMER

Adolf-Sauer-Weg 16
58708 Menden
Tel.:   02373 – 1709723
Mail:  plank-menden[at]t-online.de
www.plank-menden.bemergroup.com
Berater: DE  62034

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Treffen am 16.04.18 zum Thema Datenschutz (DSGVO) mit Herrn Hans-Gerd Hebinck

Fotos, Schminken und Datenschutz: ein thematisch bunter Abend beim Frauennetzwerk Hellweg

Am 16. April war beim monatlichen Treffen des Frauennetzwerkes bei Gellermann in Soest „volles Haus“. Die Moderation übernahm dieses Mal unsere Netzwerkerin Dr. Beate Ridzewski. Das umfangreiche Programm an diesem Abend lockte fast alle 30 Mitgliederinnen zum Treffen. Ein tolles Gefühl! Der Abend hatte einen besonderen Auftakt: schon um 19 Uhr versammelten sich die Frauen zum Fototermin. Porträts für den neuen Flyer wurden in der Sonne vor dem Hotel Gellermann geschossen. Bianca Ptasinski, Fotografin und Mitglied, übernahm freundlicherweise das Fotoshooting und motivierte die Damen zum strahlenden Modell-Lächeln. Damit alle auch optisch optimal auf das Shooting vorbereitet waren, zauberte Gisela Droste mit zwei Mitarbeiterinnen das typgerechte Makeup auf die Gesichter. Wir sagen „danke“ an Gisela und Bianca!18-04-16-fnw-treffen-zum-thema-dsgvo

Ein weiteres Dankeschön überreichte unsere Netzwerkerin Esther Thomae in Form eines schönen Blumenstraußes an die Geschäftsführerin Petra Stenert vom Hotel Gellermann. Sie stellt unserem Frauennetzwerk einmal im Monat den Besprechungsraum für unsere Treffen zur Verfügung.

18-04-16-fnw-treffen-zum-thema-dsgvo

Im Anschluss daran stellte Claudia Tölle die Ergebnisse in Sachen „Leitlinien“ vor. Die Leitlinien besitzen nach wie vor Gültigkeit. Claudia stellte heraus, dass z.B. diejenigen, die nicht an den Treffen teilnehmen können, bei der Netzwerkerin absagen, die an dem Tag die Moderation macht.

18-04-16-fnw-treffen-zum-thema-dsgvo

Nach diesem Auftakt stand ein eher „trockenes“, aber notwendig wichtiges Thema auf der Tagesordnung: die neue Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai in Kraft tritt. Darüber hielt der Unternehmensberater und Datenschutzbeauftragte Hans-Gerd Hebinck einen sehr informativen Vortrag und beantwortete kundig zahlreiche Fragen. Vielen Dank, Herr Hebinck, besonders auch für die ausführlichen Unterlagen, die inzwischen bei jeder Netzwerkerin angekommen sind.

Unser nächster interner Termin ist am 14.05.2018,
um 19.30 Uhr,
im Haus Gellermann.

Moderation: Betina Hebinck

Auf dem Programm steht:
19:30 Uhr Fototermin:
für alle, die noch nicht fotografiert wurden, aber in den Flyer möchten

20:00 Uhr Planung des Events, Organisationsteam
20:20 Uhr Website/Blog, Stephanie Schmitt-Rodermund
21:10 Uhr „Effizientes Netzwerken“, Claudia Tölle
21:35 Uhr Wanderung im Juni, Andrea Hockelmann
21:50 Uhr Aktuelles, Absprache nächste Termine

Artikel verfasst von Dr. Beate Ridzewski
und Fotos von Stephanie Schmitt-Rodermund

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Treffen am 19.03.18 zum Thema Netzwerken

Organisatorisches und mehr…

Beim März-Treffen unseres Netzwerkes stand Organisatorisches auf der Tagesordnung. Erstes Thema war „effizienteres Netzwerken“. Damit hatten sich drei Arbeitsgruppen beim letzten Treffen beschäftigt und stellten diese Ideen vor:

  • Gegenseitiges Empfehlen
  • Eigeninitiative, um sich gegenseitig noch besser kennenzulernen
  • Blog soll verbessert werden, der Internetauftritt insgesamt soll attraktiver werden
  • Entwicklung eines neuen Flyers
  • Bessere Nutzung von social media
  • Häufige Vorstellungsrunden bei den monatlichen Treffen

Beschlossen wurde die Vergütung von Arbeitseinsatz für das Netzwerk, der deutlich über das Maß dessen, was „hobbymäßig“ ins Netzwerk investiert werden kann, hinausgeht. Deutlich herausgestellt wurde allerdings, dass das Netzwerk nicht dazu dient, daraus seinen Umsatz zu generieren.

Beim öffentlichen Oktobertermin wird Sabine Vollmer einen Entspannungs-Workshop moderieren. Dazu stellte sie beim Treffen die Arbeit in ihrer Praxis „Vitalstation“ vor. Alle Interessierten können stöbern unter: vitalstation.eu. Unterstützt bei der Organisation wird Sabine durch das Orgateam, zu dem Stephanie Schmitt-Rodermund, Birgit Langner, Birgit Bosch, Anja Gockel und Dr. Beate Ridzewski gehören. Bis zum übernächsten Treffen wird sich das Orgateam treffen und dann über die Ergebnisse informieren.

Für das neue Faltblatt wird Bianca Ptasinski von jeder Netzwerkerin Fotos machen.  Dies wird vor den nächsten Treffen am 16.4. und 14.5. jeweils von 19 bis 20 Uhr stattfinden.

Damit der Blog des Frauennetzwerks möglichst schnell überarbeitet wird, wird Susanne Bracht bis zum übernächsten Treffen die Frage der Domains klären und Stephanie Schmitt-Rodermund ihren Vorschlag für das „Facelifting“ vorstellen.

Beschlossen wurde auch, dass bei jedem Treffen die Tagesordnung des Folgetreffens verbindlich festgelegt wird.

Unser nächster interner Termin ist am 16.04.2018, um 20 Uhr, im Haus Gellermann.
Vorher: 19-20 Uhr Fotos für das Faltblatt.
Thema: Information zur neuen Eu-DSGVO mit Unternehmensberater Hans-Gerd Hebinck
weitere Themen: Anwendung der Leitlinien, Aktuelles
Moderation: Dr. Beate Ridzewski

Artikel verfasst von Dr. Beate Ridzewski und
Fotos von Stephanie Schmitt-Rodermund

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Treffen am 19.02.18 zum Thema Netzwerken und Vorstellung von Susanne Krimpmann und Silke Rother

Dieser interne Termin zum Thema Netzwerken am 19. Februar bot allen Netzwerkerinnen wieder einmal die Chance sich miteinander auszutauschen. Die Moderation an diesem Abend übernahm unsere Netzwerkerin Claudia Tölle.

An diesem Abend hatten 2 Netzwerkerinnen die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen vorzustellen. Davon machten gerne Susanne Krimpmann und Silke Rother gebrauch.

Susanne Krimpmann, Feng Shui-Einrichtungsberaterin, stellte die Grundlagen der der Kompass- und der Formschule vor.
Thema war auch das eigene Haus. Sehr entscheidend sind die Himmelsrichtungen, wie ist ein Gebäude ausgerichtet, in welcher Himmelsrichtung befinden sich der Eingang, die Schlafräume etc.. Das Ergebnis dieser Analyse wird in Relation gesetzt zu den Menschen die sich dort aufhalten. Dann können präzise Rückschlüsse gezogen werden, was in Umgebung welche Reaktionen bewirkt. Die Ursachen für so manches scheinbar unlösbare Problem lassen sich so aufspüren und beseitigen.netzwerkabend

Silke Rother, beschäftigt sich mit Coaching, Mediation und Kinesiologie. Was ist denn Kinesiologie?
Kinesiologie nutzt als Kommunikationsmittel zusätzlich zum verbalen Austausch den Muskel(reaktions)test als Biofeedbackverfahren. Er funktioniert, wie eine Art „Monitoring“ für die Standortbestimmung des zu unterstützenden Klienten. Es ist möglich mit dem Muskeltest Stress auf mentale, emotionale oder körperliche Vorgänge für den Klienten sichtbar und fühlbar zu machen. Genau diese Reaktion wird dann durch Bewegungen, Affirmationen, Massagen oder Berührung von bestimmten Punkten so lange verändert bis der Muskel eine normale, entspannte Reaktion zeigt.

Der weitere Abend diente dem intensiven Austausch zwischen den Netzwerkerinnen. Hier wurden weitere Planungen für das Event im Herbst und Themen zur Innen- und Aussendarstellung des Netzwerkes besprochen.

Unser nächster interner Termin ist am 19.03.2018, um 20 Uhr,
(netzwerken ab 19.30 Uhr) im Haus Gellermann.
Thema: Netzwerkabend, Kassenabschluss und Vorplanung 2018,
Moderation: Katja Taubert

Artikel verfasst und Fotos von
Stephanie Schmitt-Rodermund

Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung Peter Gaymann im Stadtmuseum Beckum, 19.01.-19.05.2018

Ein Ausflugtipp

Ausstellung Peter Gaymann im Stadtmuseum Beckum

19.01.-19.05.2018

Eine heitere humoristische Kunstausstellung ist zur Zeit im Stadtmuseum Beckum zu sehen.

Das Plakat, die Einladungskarte, Fahne und Anzeige/Westfalenspiegel 1.2018 zur Ausstellung ist von Netzwerkerin Betina Hebinck, designfallsreich, in Soest gestaltet worden.

„Peter Gaymann geb. 1950 in Freiburg im Breisgau, gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Cartoonisten in Deutschland. Nach seinem Studium der Sozialpädagogik machte er sich 1976 als humoristischer Zeichner selbständig.
Seitdem wurden rund 75 Bücher von und mit ihm veröffentlicht, viele davon wurden Bestseller. Am bekanntesten sind seine lebendigen, dem Menschen so herzlich verbundenen Hühner. Mit dem Kürzel P. Gay sind sie in Zeitschriften und Zeitungen (z.B. Brigitte), auf Postkarten, Kalendern, Postern und Radierungen zu seinem Markenzeichen geworden,“ Dr. Martin Gesing, Stadtmuseum Beckum.

Stadtmuseum Beckum
Markt 1
59269 Beckum
http://www.beckum.de

Di – Fr/ So, 9.30-12.30 Uhr und 15.00-17.00 Uhr geöffnet
montags, samstags vormittags und feiertags geschlossen

der Eintritt ist frei

Übrigens: Es gibt ein neues Café EXTARBLATT direkt neben dem Museum.

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Treffen am 24.01.18 bei Parfümerie & Hautnah Gisela Droste

„Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist die Schönste im ganzen Land?“
Wer von uns hätte nicht schon mal davon geträumt, in einem Laden seiner Wahl über Nacht eingeschlossen zu werden? Hemmungslos und in aller Genuss-Ruhe stöbern, aussuchen und ausprobieren. Dieser Traum wurde am 24. Januar für das Frauennetzwerk Hellweg war. Gisela Droste hatte in ihre Parfümerie in Bad Sassendorf geladen. Die traumhaft schöne Parfümerie in der Fußgängerzone war für einen Abend fest in der Hand der Netzwerkdamen.

Nicht nur ein Spieglein an der Wand, nein sechs Spieglein auf einem Tisch warteten der Reihe nach auf die Schönen, um sie mit kundiger Anleitung von Gisela Droste, ihrer Schwester und ihren Mitarbeiterinnen noch weiter zu pflegen und zu verschönern. Während die einen sich auf Haut und Makeup konzentrierten, verwandelten die anderen die Parfümerie in einen Catwalk für die neueste Frühjahrskollektion und für sagenhafte Dessous.
Seit über 30 Jahren besitzt Gisela Droste die Parfümerie in Bad Sassendorf und hat das Angebot immer weiter ausgebaut. Zuerst war da die Kosmetik, dann die Kosmetikbehandlung, Sonnenbank und Fußpflege, dann Dessous und Bademoden, Oberbekleidung, Handtaschen und mehr. Alles natürlich im gehobenen Segment, die Beratung steht im Mittelpunkt. Gisela Droste setzt auf zufriedene Kundinnen und langfristige Kundenbindung. Für sie ist ihr Beruf ihre Berufung. Diese Begeisterung merkt man ihr an.
Danke, Gisela, für diesen traumhaften Abend! Dieser Auftakt für die Treffen des Frauennetzwerks Hellweg war ein gelungener Start in 2018!

Unser nächster interner Termin ist am 19.02.2018, um 20 Uhr,
(netzwerken ab 19.30 Uhr) im Haus Gellermann.
Thema: Netzwerkabend und 2 Netzwerkerinnen stellen sich vor,
Moderation: Claudia Tölle

Fotos von Esther Thomae und Stephanie Schmitt-Rodermund
Artikel verfasst von Dr. Beate Ridzewski